Die Stadtwerke Sindelfingen wählen IQGeo für der digitalen Transformation

Die Stadtwerke Sindelfingen wählen IQGeo für der digitalen Transformation

IQGeo (AIM: IQG), ist ein führender Entwickler von raumbezogener Software für die Telekommunikations- und Versorgungsbranche. Die Stadtwerke Sindelfingen GmbH hat IQGEO im August 2019 für die Integration einer webbasierten und mobilen, raumbezogenen Lösung beauftragt.

 

Mit IQGEO/myWorld soll bei den Stadtwerken Sindelfingen GmbH ein zentrales GEO-Portal aufgebaut werden. Definierte Meilenstein sind die zentrale, unternehmensweite Visualisierung aller relevanten Netzdaten, Bereitstellung von mobilen offline-GIS-Daten, Verbesserung der Datenerfassung im Feld bis hin zur netzbasierten Visualisierung von LoRaWAN-Sensoren. myWorld integriert hierbei Daten aus verschiedensten Quellen wie Oracle Spatial, Bentley sisNET, QGIS und IoT-Plattformen.

 

Mit der benutzerfreundlichen web-basierten und mobilen Software von IQGeo verfügt der Innendienst- und Außendiensttechniker über alle erforderlichen Informationen, um Wartungs- und Planungsaufträge effizient abzuschließen. Bestandsinformationen sind digital verfügbar und erfassbar. So soll die Qualität der Netzwerkdokumentation sukzessive verbessert werden.

 

Mit der Bereitstellung von myWorld Capture bei der Stadtwerke Sindelfingen GmbH wird unter anderem die digitalen Prozesse zur effizienten Planung von Netzsanierungen/-erneuerungen und ein digitaler Workflow zur Netzdokumentation mit mobilen Endgeräten umgesetzt. So werden geplante Tiefbaumaßnahmen bei den Stadtwerken Sindelfingen zukünftig digital in den internen Umlauf gebracht und somit deutlich effektiver und schneller bearbeitet. Mithilfe der myWorld-App können Techniker auf ihren Mobilgeräten Änderungen im Außendienst aufzeichnen und übermitteln und der Innendienst kann Aktualisierungen im Außendienst schnell überprüfen und genehmigen.

 

Ebenso lassen sich in myWorld in eine Vielzahl von IoT-Anwendungen integrieren. Ziel der Stadtwerke Sindelfingen ist der Aufbau eines netzbasierten Monitorings der Sparten Strom-, Gas-, Wasser-, Fernwärme- und Telekommunikation.

Die Erfassung und Visualisierung von LoRaWAN-Sensorik erfolgt in vielen Unternehmen mit parallelen Softwarelösungen. Ein Bezug zu Netz- bzw. GIS-Daten ist oft nicht bzw. nur durch parallele Datenhaltung gegeben. Mit myWorld werden bei den Stadtwerken Sindelfingen netzrelevante LoRaWAN-Daten wie Zähler, intelligente Fernwärme- und Trafostationen, Schacht-Sensorik etc. mit Bezug zu den dazugehörigen Netzen visualisiert.

Das ist insbesondere für die Netzüberwachung und unsere Entstörprozesse essentiell, so Markus Metzger, Leiter IT und Telekommunikation bei den Stadtwerken Sindelfingen.

 

„Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit IQGeo - sagt Markus Metzger - und sind bereits sehr beeindruckt von den innovativen Features, die myWorld bietet.

Als durchgängige webbasierte und mobile Geo-Plattform mit einer einheitlichen, einfachen Benutzeroberfläche bietet uns myWorld große Vorteile bei der Integration von netzbezogenen Anwendungen sowie bei der Datenerfassung.

Mobile Anwendungen können sowohl online als auch offline im Feld mit hoher Effizienz bereitgestellt werden. Ebenso werden wir die Integration von LoRaWAN-Sensortechnologie und die intelligente Routenoptimierung für Instandhaltungsprozesse in IQGeo myWorld implementieren.

 

Wir prüfen bereits weitere IQGeo-Anwendungen in Verbindung mit intelligenten Systemen wie z. B. die Verwendung von 360°-Panoramafotos und 3D-Informationen und freuen uns darauf, die IQGeo-Plattform in unserer gesamten Organisation einzuführen.“

 

Christian Wirth, General Manager für Europa und Japan bei IQGeo, sagte: „IQGeo bietet Netzinfrastrukturanbietern etwas Einzigartiges, und es ist großartig, mit zukunftsorientierten Versorgungsunternehmen wie den Stadtwerken Sindelfingen auf dem Weg zur digitalen Transformation zusammenzuarbeiten. Der Druck auf die Branche, ein zuverlässiges und sicheres Netzwerk aufrechtzuerhalten und gleichzeitig die sich schnell ändernden Umwelt- und Verbraucheranforderungen zu erfüllen bedeutet, dass es wichtiger denn je ist, digitale Prozesse einzuführen, um Kosten zu senken und Prozesse zu rationalisieren. Wir freuen uns darauf, eng mit dem Team der Stadtwerke Sindelfingen zusammenzuarbeiten, um die ehrgeizigen Ziele des digitalen Netzwerks zu erreichen.“